Skip to main content

Zwillinge gleichzeigt zum Einschlafen bringen

Zwillinge sind für das Leben frischgebackener Eltern eine besondere Herausforderung. Dabei geht es nicht nur um das Füttern und Beruhigen, sondern auch um das Einschlafen. Während es schon schwierig genug sein kann, ein einziges Baby zum Einschlafen und Durchschlafen zu bringen, ist es mit Zwillingen gleich mindestens doppelt so schwer. Denn hier gibt es folgendes Problem: Wenn nur ein Baby schläft und das andere unruhig bleibt, weckt es seine Schwester oder seinen Bruder meistens wieder auf. Im Idealfall schlafen also beide Kinder möglichst gleichzeitig ein. Doch wie funktioniert das am besten? Hierzu soll Ihnen der folgende Ratgeber-Artikel einige wichtige Hinweise geben.

Beide Babys zur gleichen Zeit schlafenlegen

Allgemein ist es wichtig, Kinder an einen festen Rhythmus zu gewöhnen. Routine wirkt beruhigend und Ihre Babys werden sich nach und nach darauf einstellen und ganz von selbst müde werden. Das gleichzeitige Einschlafen können Sie fördern, indem Sie beide Kinder gleichzeitig ins Bett bringen. Falls Sie ein Kind herausnehmen wollen, dann nehmen Sie beide gleichzeitig heraus. Falls Sie eines Ihrer Babys weiterschlafen lassen, wird es im Zweifel eher wach werden als sein Geschwister. Auf diese Weise kann sich der Schlafrhythmus ungleich entwickeln. Versuchen Sie, beide Kinder in gleicher Weise zu behandeln. So schaffen Sie langfristig auch Harmonie beim Schlafen.

Unterstützung durch Rituale

Sie können das gleichzeitige Einschlafen durch die Einführung von Ritualen fördern. Diese helfen Ihren Kindern, müde zu werden und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass beide zur gleichen Zeit einschlafen. Hier haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Testen Sie, welche am besten funktioniert. So können Sie ein Schlaflied singen, Ihre Kinder baden, eine Geschichte vorlesen oder noch einmal ausgiebig kuscheln. Viele Kinder schlafen auch gerne auf dem Bauch Ihrer Eltern ein. Sie können sie anschließend in ihr Bett tragen. Die meisten Babys wachen dabei nicht auf.

Das gemeinsame Bett

Grundsätzlich ist es für Zwillinge schöner, zusammen in einem Bett schlafen zu dürfen. Die Nähe wirkt auf beide Kinder beruhigend, sodass sie schneller einschlafen. Ähnliches gilt für ein Familienbett, in dem Sie und Ihre Babys gemeinsam schlafen. Die Erfahrung zeigt, dass Babys, die nicht alleine schlafen müssen, schneller einschlafen und besser durchschlafen. Wenn Sie ein Familienbett ausprobieren möchten, müssen Sie bei Zwillingen besonders viel Platz schaffen. Entsprechend breit muss das Bett sein. Lassen Sie Ihre Kinder in Baby-Schlafsäcken ohne Decke schlafen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Beistellbett für Zwillinge. Hierbei handelt es sich um ein Babybett, dass direkt an das Elternbett fixiert wird und zur Schlafseite hin offen ist, so dass Sie Ihre Zwillinge jederzeit aus dem Babybett holen können.

Getrennte Zimmer beim Einschlafen

Vielleicht haben Sie in erster Linie das Problem, dass Ihre Kinder sich gegenseitig durch Schreien aufwecken. Hier könnte es hilfreich sein, die Kinder in getrennten Zimmern einschlafen zu lassen. Wenn beide schlafen, können Sie sie in das gemeinsame Bett oder in das Kinderzimmer tragen. Dieser Tipp lässt sich allerdings nur dann realisieren, wenn zwei Erwachsene zur Verfügung stehen. Eine Abwandlung des Tipps besteht darin, ein Kind (das ruhigere) im Bett einschlafen zu lassen und sich in einem anderen Zimmer um das unruhigere Baby zu kümmern.